Kostenlose Fachberatung Beratung 0201-490 262 11

Stelen & Randsteine

Stelen und Randsteine

Naturstein Stelen günstig online bestellen: Hier finden Sie unsere Auswahl an Stelen und Randsteinen aus verschiedenen Natursteinen. Für eine ursprügliche, natürliche Optik empfehlen sich spaltraue Stelen aus Sandstein, Schiefer oder Basalt. Wer es etwas "ordentlicher" mag, für den ist Granit oder Basalt mit gestockter oder geflammter Oberfläche die richtige Wahl.

Sollten Sie die passenden Palisaden dazu benötigen, finden Sie diese unter Palisaden.

Gerne liefern wir auch nach Österreich und in die Schweiz. Sie suchen ein anderes Format oder einen anderen Naturstein? Senden Sie uns einfach eine Mail an info@mc-stone.de

Naturstein Randsteine und Naturstein Stelen kann man, ähnlich wie Palisaden, vielseitig nutzen. Die Anwendungsbereiche der drei Varianten überschneidet sich weitestgehend. Trotzdem haben alle drei ihre Daseinsberechtigung. Lernen Sie jetzt mehr über Stelen und Randsteine.

 
Top Preise

Merkmale von Naturstein Stelen und Naturstein Randsteinen

Sowohl Stelen, als auch Randsteine sind Säulen aus Naturstein. Sie haben jedoch einen rechteckigen Querschnitt. Darin unterscheiden sie sich von Palisaden, denn diese haben einen quadratischen Querschnitt.

Stelen und Randsteine können aus den verschiedensten Natursteinen hergestellt werden. So bieten wir Basalt-, Granit-, Sandstein– und Schieferstelen und Randsteine. Diese Auswahl an Steinsorten bietet eine große Variation in Farbton und Oberflächenstruktur, sodass Sie mit Sicherheit einen Stein finden, der zu Ihren Vorstellungen passt. Von den kühl-modernen hellen Färbungen von Sandstein Sky Grey, über die warmen Farben von Sandstein Forest oder Sandstein Wine Red bis hin zu den tiefdunklen Tönen von Schiefer oder Basalt, jeder Stein bringt seinen eigenen Charakter, der in Ihren Garten passen könnte.

Wann nutzt man Stelen oder Randsteine?

Durch den rechteckigen Querschnitt bedingt gibt es immer eine breite und eine schmale Seite. Diese macht man sich unterschiedlich zunutze.

Randsteine werden meistens waagerecht eingesetzt, die schmale Seite nach oben schauend. So setzt man die Länge und Tiefe der Steinsäule optimal ein, zum Beispiel bei der Einfassung eines Beetes. Warum setzt man einen Randstein so? Je länger die Strecke des Beetumfangs, die von einem Randstein abgedeckt wird, desto weniger Chancen haben Unkraut oder Rasen, sich durch die Fugen zu zwängen. Deshalb stellt man den Randstein auch auf die schmale Seite, denn so nutzt man die ganze Tiefe und verhindert ein Durchkriechen von ungewollten Pflanzen.

Stelen hingegen werden aufrecht eingesetzt. Man kann sie als Blickschutz benutzen oder als rein optisches Gestaltungselement. Auch Stelen nutzt man gerne als Beetbegrenzung, hier aber eher für Hochbeete. Durch die Höhe der Stelen kann man eben auch Beete mit Höhenunterschieden wunderbar einfassen. Man nutzt sie im Grunde, wie man auch Palisaden nutzt, jedoch wirken Stelen etwas zurückhaltender und nehmen optisch weniger Platz ein, als Palisaden mit quadratischer Grundfläche.

Naturstein Stelen und Naturstein Randsteine verbinden Nutzen mit Ästhetik und verleihen Ihrem Außenbereich einen neuen Touch.